Regionalküche neu: Unterfränkisch genießen

Dieser Titel des kleinen, 56 Seiten starken elektronischen Kochbüchleins im DIN A5 Format (PDF-Publikation – siehe unten) verspricht die Vermählung von Tradition und Moderne – und hält das Versprechen. Zugleich ist der Titel auch Programm: Modern nicht nur das Äußere – also Format, Gestaltung – sondern auch das Innere, die Rezepte. Publizist ist die von mir als seinerzeitigem Conviviumleiter 2005 im fränkischen Zeil a.M. gegründete Slow Food Kochklub Ost, später bekannt als Slow Food Kochwerkstatt Zeil a.M., seit 2018 gewechelt ins naheliegende, romantische Königsberg in Bayern (i.B.), nunmehr als Slow Food Kochwerkstatt Königsberg i.B.. Diese fränkische Kleinstadt entstand als Burg – vom Kaiser Barbarossa erwünscht – im 12. Jahrhundert. Noch heute trohnt diese, beschädigt zwar, am Westrand der Hassberge über den Fachwerkhäusern der Altstadt.

Die Betonung „Regionalküche“ weist eigentlich auf Bodenständiges, also Regionaltypisches und Traditionelles. Doch die Autoren und Autorinnen sind Menschen des Jetzt und nutzen deshalb so manches, was einst in der Region unbekannt oder nur sehr Vermögenden zugänglich. Keine „Jungspunde“, sondern reiferen Alters sind sie, weshalb sie über genügend Kocherfahrung verfügen, verbunden mit geschulter Geschmackssensibilität. Kochen ist für sie mehr oder weniger Alltag. Fast alle sind Mitglieder des Slow Food Conviviums Mainfranken_Hohenlohe. Diese Kochwerkstatt – eine der fünf Kochgruppen dieses Conviviums – verbindet Heimisch-Traditionelles mit der Moderne. Jede/r – es können auch zwei sein – kocht an den Kochabenden ein Gericht, manchmal ein Team auch zwei Speisen; die  Kochabende finden alle zwei Monate statt ab 18:30 Uhr in der örtlichen VHS-Lehrküche, Alleestr. 1. Die Abstimmung der Speisen, die zusammen ein Menü bilden sollen, geschieht einige Tage zuvor. Und natürlich sind die eingesetzten Produkte vor allem heimisch und weitest möglich im Slow Food Sinne „sauber“: also natur- und mitweltschonend erzeugt – so das Bestreben – von fair entlohnten Erzeugern.

©   Hans-Werner Bunz                                                                   Foto oben: © Helga Bunz

 

                                                                 PDF Download

Ein Slow Food Kochbüchlein zeitgemäßer Küche

 

Veröffentlicht von hwbunz

Als professioneller Texter sind meine Themen: 1. Die Mitwelt, das sind wir Menschen in der damit verbundenen Naturvielfalt. Dazu gehören unsere Verhaltensweisen und unsere Aktivitäten zum Schaden wie zum Nutzen der Ökosysteme und ihrer Vielfalt. Dieses Spektrum umfasst Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. 2. Regionale Ess- und Lebensmittelkultur. Methoden der Lebensmittelerzeugung und der Lebensmittelnutzung. Die ethischen Grundlagen. Genuss und Lebensfreude. 3. Zivilisiertheit, also Bildung, Benehmen und Bewusstheit für Kulturerbe; Sinn für gutes Deutsch, Toleranz und sachliche Diskussionskultur. 4. Verantwortung übernehmen: die Mitwelt - wir Menschen sind ein Teil davon - schützen durch Achtsamkeit. Was letztlich heißt, sich selbst zurücknehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: