NEU: „Mitwelt & Einsichten“ – ein Lesebuch

Es hat mich doch gut 2,5 Wochen beschäftigt: Diese Auswahl von 49 Artikeln meines aktuell 100 Beiträge umfassenden Blogs und deren dezente Aktualisierung. Diese 49 sind nun ein Buch geworden: 123 Seiten plus Umschlag. Ein Buch, das vor allem die – aus meiner Sicht – wichtigen Artikel enthält: weil sie nach wie vor aktuell sind. Es ist, wie auch die beiden vorigen – das Kochbüchlein und die Kurzgeschichten – ganz einfach und kostenfrei auf Ihren Rechner herunterzuladen, wenn Sie weiter unten den entsprechenden Button anklicken.

Auch dieses Buch ist ein Lesebuch, also kein Buch zum angucken, denn außer den beiden Umschlagseiten von  Titel- und Rücktitelseite enthält es keine Bilder: Ein Buch zum Lesen also. Und natürlich ist es auch ein Buch, das sich dem Slow Food widmet: Essen muss der Mensch, wenn er/sie leben will, weshalb das Essen die wohl mächtigste Anziehungskraft ist, da niemand daran vorbei kommt. Und wenn man Essen sagt, entstehen sofort landwirtschaftliche Bilder, Bilder von Äckern, von Pflanzen, von Tieren. Aber diese Bilder zeigen keine Vielfalt: Das Spektrum unserer Lebensmittel gründet auf wenigen Standards – bezogen auf die Möglichkeiten. Vor einigen hunderttausend Jahren ernährte sich der Homo sapiens als Sammler und Jäger von mehreren tausend Arten; heute seien es im Wesentlichen 30 Arten – weltweit. Ein Beispiel nur: Die Art „Kartoffel“ gibt es in über 4.000 Unterarten; in Deutschland sind 200 zugelassen, davon sind 150 Speisekartoffeln – aber nur 10 sind die bevorzugten, wobei der Anteil erst jüngst entwickelter hoch ist. Der Schwund der Vielfalt ist enorm, unsere Ernährung basiert auf relativ wenigen Sorten von wenigen Arten. Wenn dieses Buch nachdenklich macht, erreichte es mehr als erwartet.

©   Hans-Werner Bunz               Fotos: © Helga Bunz, Kirschblüte, © Marius Wittur, Fallobs

                                      PDF Dokument kostenfrei herunterladen

                                                                            

Auch diese sind kostenfrei
20 kurze Geschichten von und über Menschen
Regionalküche neu: Unterfränkisch genießen

 

Veröffentlicht von hwbunz

Als professioneller Texter sind meine Themen: 1. Die Mitwelt, das sind wir Menschen in der damit verbundenen Naturvielfalt. Dazu gehören unsere Verhaltensweisen und unsere Aktivitäten zum Schaden wie zum Nutzen der Ökosysteme und ihrer Vielfalt. Dieses Spektrum umfasst Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. 2. Regionale Ess- und Lebensmittelkultur. Methoden der Lebensmittelerzeugung und der Lebensmittelnutzung. Die ethischen Grundlagen. Genuss und Lebensfreude. 3. Zivilisiertheit, also Bildung, Benehmen und Bewusstheit für Kulturerbe; Sinn für gutes Deutsch, Toleranz und sachliche Diskussionskultur. 4. Verantwortung übernehmen: die Mitwelt - wir Menschen sind ein Teil davon - schützen durch Achtsamkeit. Was letztlich heißt, sich selbst zurücknehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: