Über die Pandemie/Pandämonie SARS-CoV-2 (COVID 19)

In der unmittelbaren Vergangenheit gab es mehrere verwandte Ereignisse: Aids, Ebola, Vogelgrippe, Sars, Schweinegrippe, Rinderwahnsinn. Davor schon die ’normalen‘ Grippewellen, die wenige Jahre davor nicht normal waren mit tausenden Opfern, so der renommierte Schweizer Dr. phil. Dieter Bachmann (geb. 1940) in seinem umfangreichen Beitrag „Was man sagen kann“ in der Sommerausgabe 2020 (Seiten 123-125) der voluminösen (37 x 27 cm), 142 Seiten starken Zeitschrift  „Lettre International“.

Seit Jahrhunderten, ja, seit Jahrtausenden begleiten Seuchen die Menschheit. Pars pro toto ständen zwei – sie alle aufzuzählen führe zu weit, so Bachmann: Die Pest und die Pocken. Die Pest „hätte zwischen 1347 und 1351 ein Drittel der Bevölkerung Europas ausgelöscht; die Pocken über die Jahrhunderte gar über eine Milliarde Menschen.
In der unmittelbaren Vergangenheit gab es mehrere verwandte Ereignisse: Aids, Ebola, Vogelgrippe, Sars, Schweinegrippe, Rinderwahnsinn. Davor schon die „normalen“ Grippewellen, die wenige Jahre zuvor keineswegs normal waren mit ihren tausenden Opfern, so der renommierte Schweizer Dr. phil. Dieter Bachmann (geb. 1940) in seinem umfangreichen Beitrag „Was man sagen kann“ in der Sommerausgabe 2020 (Seiten 123-125) der voluminösen, 142 Seiten starken Zeitschrift Lettre International.

Ist es die Natur, fragt Bachmann, die ihren Abkömmling Mensch mit Krankheiten schlägt? Auffällig sei, wie oft die Pandemie mit Krieg, Armut, Verwüstung und Unterdrückung einhergehe. Bewirke sie diese oder ist sie die Ursache? Gegenwärtig, so Bachmann, schlage die Natur zurück! Das sei keine Vermutung, unbestritten sei, also eine Tatsache, dass das Co-19-Virus vom Tier auf den Menschen übertragen wurde. Und diese Tatsache leite sich ab, so Bachmann, von Vorgängen, die man zusammenfassend als Zerstörung der Natur durch den Menschen bezeichnen könne. Die Folge sei der Klimawandel mit den daraus folgenden Überschwemmungen, Erdbewegungen, Bränden und der Massen-Völkerwanderung. Es sei Menschenwerk mittels Industrie, Verkehr (fossile Brennstoffe) und Tourismus. Letzterer sei nicht nur indirekt klimaschädlich, sondern umfassend & flächendeckend mitweltschädlich. Kein Krieg habe die Welt so tiefgreifend und umfassend beschädigt wie der Tourismus der letzten 50 Jahre. Jeder war dabei – auch ich.

Fakt: Die Forscher der Leopoldina-Akademie sehen einen Zusammenhang zwischen Mitweltzerstörung und aktueller Pandemie: „Die Lebensräume der Natur, des Tieres in ihr, sind so beschränkt, so eng geworden, dass das Tier immer öfter die Grenze zum Menschen überschreiten muss. Das Tier infiziere den Menschen, wo es neben ihm lebe.“

Text: Hans-Werner Bunz

Dr. phil. Dieter Bachmann: Literatur- & Theaterkritiker, Redakteur, Chefredakteur, Autor von Romanen, Erzählungen, Essays, Reportagen und Portraits bekannter Persönlichkeiten.

Veröffentlicht von hwbunz

Als professioneller Texter sind meine Themen: 1. Die Mitwelt, das sind wir Menschen in der damit verbundenen Naturvielfalt. Dazu gehören unsere Verhaltensweisen und unsere Aktivitäten zum Schaden wie zum Nutzen der Ökosysteme und ihrer Vielfalt. Dieses Spektrum umfasst Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. 2. Regionale Ess- und Lebensmittelkultur. Methoden der Lebensmittelerzeugung und der Lebensmittelnutzung. Die ethischen Grundlagen. Genuss und Lebensfreude. 3. Zivilisiertheit, also Bildung, Benehmen und Bewusstheit für Kulturerbe; Sinn für gutes Deutsch, Toleranz und sachliche Diskussionskultur. 4. Verantwortung übernehmen: die Mitwelt - wir Menschen sind ein Teil davon - schützen durch Achtsamkeit. Was letztlich heißt, sich selbst zurücknehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: