Zeitenwende 3

Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr das Fernsehen sich mit Talkshows des Themas Flüchtlinge bemächtigt – inzwischen schon Monate lang. Und immer die gleichartigen Zusammensetzungen der Diskutanten: Einige dafür, einige dagegen – sonst komme ja keine Spannung auf. Da wird geredet, geredet, geredet. Aber es kommt nichts dabei heraus: will sagen, es bleibt alles„Zeitenwende 3“ weiterlesen

Zeitenwende 2

Besichtigung eines verunsicherten Landes Verdrängte RealitätAus meiner Sicht sieht es eher aus, als wären wir unerwartet aus Träumen aufgeweckt worden durch eine Realität, die wir schlicht verdrängt haben. Was ging uns das an, dass da im Nahen Osten, in Afrika, in Afganistan seit Jahren, da und dort sogar seit Jahrzehnten brutal gemordet wurde, ebenso wie„Zeitenwende 2“ weiterlesen

Zeitenwende 1

Besichtigung eines verunsicherten Landes Flüchtlingskrise Kürzlich saß ich – zufällig – mit zwei gebildeten und auch viel Aktuelles wissenden, deutlich jüngeren Männern, sie könnten das Alter meines Sohnes haben, in einer Trattoria unserer Stadt beieinander beim Abendessen. Das Gespräch brachten meine zwei Tischnachbarn schnell und pessimistisch auf die so genannte Flüchtlingskrise, „so genannte“, weil für„Zeitenwende 1“ weiterlesen

Der Wolf im Schafspelz

Der Wolf aus dem weit entfernten Brüssel hatte sich einen Schafspelz so geschickt übergezogen, dass er tatsächlich wie ein Schaf aussah. Auch seine Stimme hatte ein mildes und sanft-schmeichelndes Timbre. Und so sprach er also zu den versammelten Bio-Bauern: „Oh freuet euch, ihr Bio-Bauern, ich bringe euch gute Mär.“ „Hört, hört!“, riefen die Bauern, „da„Der Wolf im Schafspelz“ weiterlesen

Staatsstreich der Konzerne

Mit CETA und TTIP „Das Ende der freien Entscheidungen“ titelte Slow Food Präsident Carlo Petrini seinen Artikel im Slow Food Magazin schon vergangenes Jahr über TTIP, das geplante Transatlantische Freihandelsabkommen zwischen Europa und USA, denn TTIP sei die Geburt einer neuen Weltordnung, in der die großen Konzerne, die Global player regieren. Viele sind gleicher Meinung:„Staatsstreich der Konzerne“ weiterlesen

Das Recht auf Essen

Heute hungern immer noch knapp eine Milliarde Menschen.Als die UNO-Vollversammlung 1966 das Recht auf Essen akzeptierte, verpflichtete sie sich, die Menschen vor Hunger zu schützen. Doch das Recht auf Essen im UN-Sozialpakt¹ hat nicht den gleichen Rang wie das Recht auf Leben im UN-Zivilpakt². Slow Food will dies ändern und das Recht auf Essen in das„Das Recht auf Essen“ weiterlesen