Mehr Wirtschaftswachstum! Bedrohlich für den Planeten. Und besonders für uns!

Wir sind die „uns“ – also Sie, ich, die Bewohner Deutschlands, aber auch jene Bewohner der industriell hochentwickelten Länder – also alle in Europa, Rußland, Nordamerika, China etc.: Wir vor allem sind schuld daran, dass es unserem schönen, blauen Planeten immer schlechter geht. Wir betreiben seine Ausbeutung – schlimmer denn je. Heuer fiel der German„Mehr Wirtschaftswachstum! Bedrohlich für den Planeten. Und besonders für uns!“ weiterlesen

Kaufen Sie nur schön aussehende Lebensmittel?

♥Das BMEL – Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft – schätzt den Verlust von Lebensmitteln unmittelbar nach ihrer Ernte auf 1,4 Mio Tonnen! Weil sie offenbar nicht schön genug waren. Eigentlich eine millionenstarke Sünde.Doch das ist noch lange nicht alles, was noch vor dem Verzehr von Lebensmitteln vernichtet wird: Auf 2,2 Millionen (2.200.000) Tonnen beläuft sich„Kaufen Sie nur schön aussehende Lebensmittel?“ weiterlesen

Bio-Konsum in der EU wächst – zumindest in 17 Ländern

Die neuesten Zahlen (Jahr 2021) zum Kauf von Bio-Lebensmitteln durch die Konsumenten zeigen in der aktuellen  BÖLW-Liste (Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V.) große Unterschiede bei den einzelnen Ländern, schon deshalb, weil nur 11 der im Jahr 2019 noch 28 EU-Länder ihre Statistiken konsequent führen; vier der restlichen 17 Länder haben noch Zahlen fürs Jahr 2018 gemeldet,„Bio-Konsum in der EU wächst – zumindest in 17 Ländern“ weiterlesen

Grün ist die Zukunft der Landwirtschaft!

Grüne, also die bio-ökologische Lebensmittelproduktion, ist das Zukunftskonzept. Die gegenwärtige sogenannte „konventionelle“ Landwirtschaft – in Deutschland macht sie noch knapp 90% aus – muss umgebaut werden aus vielerlei Gründen. Einige der wichtigsten sind: Klimawandel, Ressourcenschwund der Kunstdüngergrundstoffe, Bedrohung des Trinkwassers durch landwirtschaftliche Einträge (Überdüngung), Schwund von Insekten und Bodenlebewesen.  Gute Nachricht: Immer mehr Konsumenten lieben„Grün ist die Zukunft der Landwirtschaft!“ weiterlesen

Ecodesign – eine Initiative des BMU*

TOO GOOD TO GO ♣ Die Wegwerf-Unkultur der Menschen in Deutschland (und anderswo) ist gewaltig – und beschämend: 18 Millionen Tonnen, rund 30 % der Agrarflächen, landen ungenutzt in der „Tonne“ – werden weggeschmissen¹. Das war und ist auch dem BMU (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz & nukleare Sicherheit) viel zu viel. Deshalb startete man schon„Ecodesign – eine Initiative des BMU*“ weiterlesen

WASSER! Ein knappes Gut weltweit. Verbrauchen wir zu viel?

Vielleicht. Übertreibe ich? Nein. Sauberes, gutes Wasser können wir Menschen nicht erzeugen. Nur die Natur kann das. Zu einem gut Teil besteht auch unser Körper aus Wasser. 75 % der mageren Muskeln bestehen aus Wasser, 25 % ist der trockene Rest. Im Blutplasma hat Wasser einen Anteil von 90 – 95 %, im Körperfett von„WASSER! Ein knappes Gut weltweit. Verbrauchen wir zu viel?“ weiterlesen

Unser Globus: gefährlich verletzt – keine Rettung in Sicht!

Wer meint, die E-Auto-Mobilität wäre eine Verbesserung für die Welt, der irrt! Sie ist eine weitere Verschlechterung: Klima, Natur und Physis unseres Planeten beschädigt diese Technik recht erheblich, vielleicht sogar dramatisch. Wesentliche Ursache dafür ist das gierige Suchen nach Seltenen Erden und speziellen Metallen; zu ihnen gehört inzwischen sogar auch Kupfer – es ist knapp„Unser Globus: gefährlich verletzt – keine Rettung in Sicht!“ weiterlesen

KI – Die Grenzen des Äußersten

„Künstliche Intelligenz ist eine auf ein Äußerstes vorstoßende wissenschaftliche Grenzdisziplin“ – so Prof. Dr. Götz Großklaus, renommierter kulturtheoretisch-kritischer Medienwissenschaftler in der aktuellen Herbst-Ausgabe der Zeitschrift Lettre International, S. 9-12, in seinem Artikel Grenzen des Äußersten. Sein Fokus ist das menschliche Gehirn und dessen zunehmende Beeinflussung: „Es geht darum, die menschlichen Wahrnehmungs- und Verstandesleistungen und die„KI – Die Grenzen des Äußersten“ weiterlesen

Leben auf dem Land war nie idyllisch

Es gibt jede Menge bunter Zeitschriften, die das Landleben idealisieren. Und da gibt es dann auch tatsächlich Leute, Städter, die sich deswegen dort niederlassen. Manche Dörfer haben gar extra Flächen außerhalb des Dorfkerns ausgewiesen, wo man sich sein „Traum“-Haus bauen kann. Aber nach einiger Zeit findet so mancher Neunachbar, das Krähen des Hahns, das Gegackere„Leben auf dem Land war nie idyllisch“ weiterlesen

Besser essen tut gut – auch unserem Planeten

Was Sie essen und trinken beeinflusst nur Sie und ihren Körper? Das ist zu kurz gedacht: Alles, was Sie essen beeinflusst auch unseren Planeten – mit allem, was drauf, drin und darüber (Atmosphäre) ist. Zum Guten oder zum Schlechten: je nachdem, was Sie essen. Sie lachen? Nein, es ist kein Witz. Das, was Sie essen,„Besser essen tut gut – auch unserem Planeten“ weiterlesen