Tödlicher Wahn: Grenzenloses Wachstum

Wachstum, Wachstum, Wachstum – das heilige Mantra unserer weltweiten Wirtschaftskultur. Fast zwangsläufig getrieben durch die permanent wachsende Weltbevölkerung: Gab es um 1800 rund 1 Milliarde Menschen auf unserem Globus, waren es hundert Jahre später (1900) nur 650 Millionen mehr, also 1,65 Milliarden. Doch schon 50 Jahre danach, 1950 also, lebten fast eine weitere Milliarde Menschen„Tödlicher Wahn: Grenzenloses Wachstum“ weiterlesen

Kleckern statt klotzen

Bescheidenheit hat ZukunftDie jüngsten Zahlen sind schlimmer als befürchtet: Wir – und das sind vor allem wir Bürger der Industrienationen – haben bereits den größten Teil der Ressourcen unseres Planeten verbraucht. Überschritten ist bei den meisten Rohstoffen der Gipfel der Vorräte, der „Peak“. Die EU schätzt, dass bei im gleichen Tempo anhaltendem Verbrauch bis 2050„Kleckern statt klotzen“ weiterlesen