Unser Globus: gefährlich verletzt – keine Rettung in Sicht!

Wer meint, die E-Auto-Mobilität wäre eine Verbesserung für die Welt, der irrt! Sie ist eine weitere Verschlechterung: Klima, Natur und Physis unseres Planeten beschädigt diese Technik recht erheblich, vielleicht sogar dramatisch. Wesentliche Ursache dafür ist das gierige Suchen nach Seltenen Erden und speziellen Metallen; zu ihnen gehört inzwischen sogar auch Kupfer – es ist knapp„Unser Globus: gefährlich verletzt – keine Rettung in Sicht!“ weiterlesen

CO 2 – Kapitel 1: Selbstlügen und Wahrheiten

Kennen Sie auch jemanden, der meint, wir Deutschen sollten das bisschen CO2, das Deutschland verursache, nicht so wichtig nehmen, es wären ja nur gute 2 Prozent am gesamten Austoß aller Länder? Laut dem Wikipedia-Bericht¹ (Jahr 2016) steht Deutschland an 6. Stelle weltweit mit 890 Millionen Tonnen CO2, das sind 2,3 % der weltweit verursachten Emissionen.„CO 2 – Kapitel 1: Selbstlügen und Wahrheiten“ weiterlesen

Mitwelt-Feind Nr. 1: Plastik

Vor rund 70 Jahren startete die Massenproduktion von Kunststoffen – allgemein als Plastik bezeichnet. „Bis 2017“, so Forscher der University of California, wurden 8,3 Milliarden Tonnen (8 300 000 000 t) produziert. Meist nach kurzer Verwendung lagern 79 % = 6,5 Milliarden Tonnen (6 557 000 000 t) in der Mitwelt – an Land wie„Mitwelt-Feind Nr. 1: Plastik“ weiterlesen

Trump – der Mann von vorgestern

Die USA sind nach wie vor der Weltmeister der Klimaschädigung. Jeder US-Amerikaner „bläst“ 16,9 Tonnen CO2 pro Jahr (2015) in die Atmosphäre und sorgt massiv für ihre Kohlendioxyd-Anreicherung, die wohl dominante Ursache für die Klimaerwärmung. Die Chinesen übertreffen die USA in Summe zwar ums Doppelte, aber jeder Chinese verursacht weniger als die Hälfte eines US-Amerikaners,„Trump – der Mann von vorgestern“ weiterlesen

Kleckern statt klotzen

Bescheidenheit hat ZukunftDie jüngsten Zahlen sind schlimmer als befürchtet: Wir – und das sind vor allem wir Bürger der Industrienationen – haben bereits den größten Teil der Ressourcen unseres Planeten verbraucht. Überschritten ist bei den meisten Rohstoffen der Gipfel der Vorräte, der „Peak“. Die EU schätzt, dass bei im gleichen Tempo anhaltendem Verbrauch bis 2050„Kleckern statt klotzen“ weiterlesen