Nichts gelernt in über 200 Jahren?

Die Erkenntnis, die Natur sei ein weltumspannendes Gewebe, ist über 200 Jahre alt: Es war Alexander von Humboldt*, der als Erster dies erkannte, bewies und formulierte: „In der großen Verkettung der Ursachen und Wirkungen darf kein Stoff, keine Thätigkeit isoliert betrachtet werden.“ Damit erfand er das „Netz des Lebens“, den Begriff der Natur, wie wir„Nichts gelernt in über 200 Jahren?“ weiterlesen

Günstig, gelb, gut – aber …

…jawohl – mitweltfeindlich, weil über 85 % mitweltfeindlich angebaut werden. Die Banane, genauer: die Dessertbanane (Musa x paradisiaca)1 essen wir Deutschen so gern wie niemand sonst – etwa die Hälfte aller nach Europa gelieferten verspeisen wir. 2018 insgesamt rund 1,25 Millionen Tonnen2, minimal weniger als 2017. Drei Länder vereinen 5/6 dieser Lieferungen auf sich: Ecuador,„Günstig, gelb, gut – aber …“ weiterlesen

CSU Wahlplakat: Übereifer verdeppert

Intergration: Leitkultur leben. CSU Mit diesem Plakat wendet sich die CSU – ja, an wen? Ist’s eine Aufforderung an jene, die Zuflucht bei uns suchen? Nicht möglich wegen fehlender deutscher Staatsangehörigkeit. Oder sind jene gemeint wie ich, die vor 50 Jahren aus dem Württembergischen in Bayern, genauer: in Franken einwanderten mit fast 500-jährigem schwäbischen Stammbaum?„CSU Wahlplakat: Übereifer verdeppert“ weiterlesen

Das 6. Artensterben

Noch 60 Ernten. Ist dann Schluss? Teil 2 Schon heute sterben viele Arten – und die meisten davon durch den Menschen, vor allem durch jene der industrialisierten Welt. Ich gehöre auch zu dieser Welt und damit auch zu diesen Zerstörern. Allerdings bin ich kein Haupttäter, aber ein Täter: Ich esse und trinke ökologisch erzeugte Lebensmittel,„Das 6. Artensterben“ weiterlesen

Was du nicht willst, dass man dir tu,

das füg auch keinem andern zu! Diesen Satz habe ich bereits in meiner Kindheit gehört – und das ist schon eine ganze Weile her -, wenn ich etwas getan habe, das ich nicht hätte tun sollen. Dieser einleuchtende Satz – der so etwas wie ein sittlicher Nordpol ist, wie Nils Köbel¹ sagt – ist gewissermaßen„Was du nicht willst, dass man dir tu,“ weiterlesen

Trump – der Mann von vorgestern

Die USA sind nach wie vor der Weltmeister der Klimaschädigung. Jeder US-Amerikaner „bläst“ 16,9 Tonnen CO2 pro Jahr (2015) in die Atmosphäre und sorgt massiv für ihre Kohlendioxyd-Anreicherung, die wohl dominante Ursache für die Klimaerwärmung. Die Chinesen übertreffen die USA in Summe zwar ums Doppelte, aber jeder Chinese verursacht weniger als die Hälfte eines US-Amerikaners,„Trump – der Mann von vorgestern“ weiterlesen