Bienen – vielleicht die zweitwichtigsten Nutztiere

Sie sind klein, aber viele. Sie sind ungeheuer vielfältig, aber keinesfalls einfältig. Sie sind wesentlich für die Existenz von – uns Menschen. Aber wir kennen sie nicht, diese kleinen, so vielfältigen Nützlinge, 580 Arten sollen in Deutschland summen: Doch wir nennen sie entweder Biene, oder wir nennen sie Hummel. Der Fachmann freilich teilt sie ein„Bienen – vielleicht die zweitwichtigsten Nutztiere“ weiterlesen

Vaucluse: Weinbau mit mehr Natur

Frankreich hat so seine Eigentümlichkeiten und so manches Mal schüttelt man als Deutscher den Kopf: Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht – bei den neuen Parkautomaten zum Beispiel. Doch hinsichtlich Natur könnten wir von unserem Nachbarn lernen. Die Provence – und nicht nur diese Region Frankreichs, wie meine Besuche vieler Landschaften des Landes mich lehren„Vaucluse: Weinbau mit mehr Natur“ weiterlesen

Wir gehören der Erde – nicht umgekehrt!

Die Spezies Mensch ist ein Produkt unseres Globus, der Erde. Somit sind wir Kinder der Erde. Wir sind gut geraten, aber inzwischen sind wir wie böse Buben: Wir machen alles kaputt. Yves Charles Zarka, Philosophie-Professor an der Pariser Université Sorbonne – Université Descartes, war wohl der erste, der „Wir gehören der Erde, nicht die Erde„Wir gehören der Erde – nicht umgekehrt!“ weiterlesen

EU erlaubt Insekten als Lebensmittel

Brüssel. Seit 1. Januar 2018 sind auch Insekten in der Europäischen Union als Lebensmittel anerkannt. Das bisher bestehende Verbot wurde aufgehoben und ersetzt durch die Verordnung (EU) 2015/2283. Sie ermöglicht einzelne Spezies zuzulassen. Zuvor muss allerdings eine Unbedenklichkeitsprüfung für jede Insektenart erfolgen. Bisher wurde noch keine derartige Zulassung erteilt. Noch weitgehend unbekannt sind die Regelungen„EU erlaubt Insekten als Lebensmittel“ weiterlesen